Ausbildung

Für Auszubildende ist die Ausbildung im Handwerk das richtige Sprungbrett zur Karriere. Denn mit Kompetenz  kann man punkten. Und von einem guten Mitarbeiter profitieren auch die Unternehmen.

Wir von der Kreishandwerkerschaft bieten für die richtige Ausbildung die besten Möglichkeiten. Vom Lehrling zum Gesellen, das ist der erste Schritt. Auf dem weiteren Weg kann man schnell viele neue Chancen und interessante Aufgaben entdecken.

Der ideale Zugang dazu heißt „Duales Bildungssystem“, das in idealer Weise Theorie und Praxis miteinander kombiniert. Die Lehre im Ausbildungsbetrieb ist praxisorientiert und ganz nah am Beruf. Dazu kommen überbetriebliche Lehrgänge in unseren eigens dafür eingerichteten Lehrwerkstätten. Hier werden alle wichtigen Fertigkeiten weiter eingeübt, auch jene, die in Ihrem Lehrbetrieb vielleicht nicht zum Einsatz kommen. Parallel dazu erhält der Handwerksnachwuchs in der Berufsschule eine weiterführende und qualifizierte Schulbildung, damit die betriebliche Berufsausbildung wirklich umfassend wird.

Rund 130 Ausbildungsberufe im Handwerk eröffnen eine Vielzahl an Zukunfts- und Karrierechancen.  Viele Infos rund um die Ausbildung im Handwerk oder auch einem Praktikum findet man auf www.handwerk.de.

In den Kreisen Steinfurt und Warendorf gibt es nicht für alle diese Handwerksberufe einen Ausbildungsplatz, aber die Auswahl ist dennoch erstaunlich groß. Aktuelle Ausbildungsplatzangebote der Handwerksunternehmen unserer Innungen findet man bei unserer Ausbildungsplatzbörse.

 

Übergangsbegleitung - von der Schule in die Ausbildung

Das Projekt Übergangsbegleitung zielt darauf ab, durch die zielgerichtete individuelle Begleitung ausbildungsinteressierte Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in die Ausbildung zu unterstützen, um die im Zuge der Corona-Pandemie entstandenen Nachteile der beruflichen Orientierung auszugleichen.

Die Ausgestaltung des Begleitprozesses orientiert sich dabei an den Bedarfen und der aktuellen Situation der jungen Menschen.Die Übergangsbegleitung flankiert dabei die Landesinitiative KAoA und arbeitet eng mit den Kommunalen Koordinierungsstellen, den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern an Schulen sowie der Agentur für Arbeit zusammen.

Gegenstand dieses Projektes ist die Unterstützung der Jugendlichen bei ihrer beruflichen Entscheidungsfindung. Ausbildungsinteressierten Schülerinnen und Schülern der 10. Jahrgänge soll trotz der aktuellen Situation eine erfolgreiche Berufswegeplanung ermöglicht werden. Dazu stehen ihnen Übergangsbegleiter/innen der Kreishandwerkerschaft Steinfurt Warendorf zur Seite. Sie geben Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche und der Bewerbungsphase und begleiten die Jugendlichen beim Beginn einer Ausbildung.

Die Ansprache der Schülerinnen und Schüler erfolgt in der Schule nach Absprache mit den jeweiligen Studien- und Berufsorientierungskoordinatoren (StuBo). Eine konkrete Bedarfsabfrage erfolgt durch diese.

Die Übergangsbegleiter/innen  bieten den ausgewählten Schüler/innen  in individuellen Gesprächen eine Unterstützung zu folgenden Themen an:

  • Suche nach Praktikumsplätzen
  • Suche nach einem Ausbildungsplatz
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen, insbes. Online-Bewerbung
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • Kontaktaufnahme zu ausbildenden Unternehmen

Für diejenigen, die Interesse an einer Unterstützung durch die Übergangsbegleitung haben, werden sowohl Gruppen- als auch Einzeltermine angeboten.

Flyer für Schülerinnen und Schüler

Check-Liste Ausbildung

Für Ausbildungsbetriebe
Uns erreichen immer wieder Nachfragen, was genau bei der Einstellung und der Ausbildung zu berücksichtigen ist.

Mit einer Check-Liste möchten wir dabei behilflich sein, die Ausbildung Ihrer Auszubildenden so gut wie möglich vorzubereiten und durchzuführen, und Ihnen die gewünschten Antworten geben.

Mit der Checkliste haben Sie einen schnellen Überblick, ob auch alles erledigt ist. Haben Sie oder Ihr Auszubildender zu einzelnen Punkten Fragen, helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ausbildungsabteilungen bei der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf in Rheine und Beckum gerne weiter.

Kontakt Ausbildung allgemein (Kreis Steinfurt)

Katharina Hülsmann

Katrin Oeljeklaus

Linda Sünker

Nadja Wilmink

Kontakt Ausbildung allgemein (Kreis Warendorf)

Maike Dohle

Regina Harmuth

Jörg Wesselmann

Kontakt Übergangsbegleitung (Kreis Steinfurt)

Thomas Laukemper

Dorothe Schnabel

Tristan Stertkuhl

Kontakt Übergangsbegleitung (Kreis Warendorf)

Frank Adam

Thomas Dick

Regina Kupper

Ausbildungsplatzbörse + Jobs

Ausbildungsplätze finden »

Überbetriebliche Lehrgänge

Nicht jeder Ausbildungsbetrieb in der Kreishandwerkerschaft kann alle Berufsinhalte vermitteln. Das kann an der Größe, der Betriebsstruktur oder Betriebsspezialisierung liegen. Damit Sie als Auszubildender auch wirklich umfassende Fachqualifikationen erwerben, gibt es die überbetrieblichen Lehrgänge.

Für die Lehrgänge haben wir eigene Lehrwerkstätten in den BildungsCentren der Kreishandwerkerschaft eingerichtet. Gemeinsam mit Auszubildenden aus anderen Betrieben vertiefen Sie hier alle wichtigen Fertigkeiten und schließen Lücken in Ihren Fachkenntnissen. Die überbetrieblichen Lehrgänge begleiten Sie von Anfang bis Ende Ihrer Ausbildung. Sie gewährleisten für alle Auszubildenden eine faire Ausgangsposition auf die kommenden Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Bei Ausbildungsberufen mit nur wenigen Auszubildenden können diese Lehrgänge auch in der Handwerkskammer oder in den Einrichtungen der Fachverbände stattfinden.

Inhalte und Dauer der überbetrieblichen Unterweisung werden in Zusammenarbeit von den Bundesfachverbänden und dem HPI -Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik festgelegt. Die Anerkennung erfolgt über das BMWi bzw. über das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des  Landes NRW.