Wettbewerbe

Förderpreis Junges Handwerk

Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan. Das ist das Handwerk, mit seinen mehr als 130 Ausbildungsberufen. Allein in den Kreisen Steinfurt und Warendorf absolvieren rund 4.500 junge Frauen und Männer eine Berufsausbildung im Handwerk, fast 59.000 Menschen arbeiten hier in Handwerksunternehmen. Das Handwerk als Wirtschaftsbereich, Arbeitgeber und Ausbilder ist wahrlich eine Macht. Aber Handwerk bedeutet auch Nähe: Im Betrieb zwischen Meister, Gesellen und Lehrlingen und zu den Kunden im Ladengeschäft, im Friseursalon, auf der Baustelle oder in deren Wohnungen. Hier zählt nicht nur, dass man sein Handwerk versteht, sondern hier zählen auch die Menschen, mit denen und für die man arbeitet.

Mit dem Förderpreis Junges Handwerk werden junge Handwerkerinnen und Handwerker bis 30 Jahre ausgezeichnet, die sich mit ihrem sozialen Engagement im Beruf oder in der Freizeit einsetzen.

Der Wettbewerb "Förderpreis Junges Handwerk" findet alle zwei Jahre abwechselnd in den Kreisen Steinfurt und Warendorf statt. Partner sind hierbei die Kreissparkasse Steinfurt und die Volksbank eG im Kreis Warendorf.

Wegen der Corona-Krise wird der Förderpreis Junges Handwerk in 2020 nicht ausgelobt. Die nächste Ausschreibung - für den Kreis Warendorf - erfolgt in 2021.

 

Wer soll den Preis bekommen?

Der Förderpreis Junges Handwerk im Kreis Steinfurt zeichnet junge Auszubildende, Gesellinnen und Gesellen oder HandwerksunternehmerInnen bis zum Alter von 30 Jahren aus, die in besonderer Weise das Wohl der Allgemeinheit im Auge behalten und Fürsorge für Andere zeigen. Sie sollten ihren Wohnsitz - je nachdem wo der Wettbewerb in dem Jahr stattfindet - in den Kreisen Steinfurt oder Warendorf haben oder in einem Handwerksunternehmen in den jeweiligen Kreisen tätig sein.

Für was wird der Preis verliehen?

Der Förderpreis Junges Handwerk würdigt das soziale Engagement junger Handwerkerinnen und Handwerker - egal ob im beruflichen Umfeld oder in der Freizeit. Wichtig ist, dass man Einsatz zeigt:

  • um die zu unterstützen, die Hilfe brauchen
  • um Schutz zu bieten, wo Gefahr droht
  • um sich um seine Mitmenschen zu kümmern, um die sich sonst keiner sorgt

Soziales Engagement kann man zeigen als Kollege, als Unternehmer, im Verein in einem Ehrenamt oder in privaten Initiativen.

Was ist der Preis?

Der Sieger des Wettbewerbes erhält als Auszeichnung die Förderpreis-Trophäe. Der Förderpreis ist zudem mit einem Geldpreis in Höhe von 1000 Euro dotiert, der von den Partnern  gestiftet wird. Die Überreichung des Förderpreises findet in einem feierlichen Rahmen statt.

Wer gehört der Jury an?

Der Jury des Förderpreises Junges Handwerk gehören an:

  • der jeweilige Landrat des Kreises
  • Vertreter der Partner (Kreditinstitute)
  • Kreishandwerksmeister Heinz-Bernd Lohmann, Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf
  • Hauptgeschäftsführer Frank Tischner, Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf

Wie kann man sich bewerben?

Man kann sich selbst bewerben oder aber auch jemanden für den Förderpreis Junges Handwerk vorschlagen. Einfach die persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum, Adresse, Handwerksberuf oder das Handwerksunternehmen, in dem man tätig ist, in einem formlosen Anschreiben aufführen und dann auf maximal einer A4-Seite beschreiben, wie man sich engagiert. Wenn vorhanden, kann man auch Fotos, Zeitungsartikel u. ä. beifügen, dies ist aber keine Bedingung.

Ein Bewerbungsformular steht zum Download bereit, wenn der aktuelle Wettbewerb ausgeschrieben wird.