Service

Schwarzarbeit

Schwarzarbeit gefährdet das ordentliche Handwerk. Schwarzarbeit stiehlt Aufträge, bringt Arbeitsplätze und Betriebe in Gefahr, mindert den Wert handwerklicher Leistung und schädigt dadurch den Ruf des Handwerks allgemein. Die Kreishandwerkerschaft nimmt das Problem mit unberechtigter Arbeit sehr ernst. Gemeinsam mit den Innungsbetrieben und den zuständigen Behörden gehen wir intensiv gegen „schwarze Schafe“ vor.

Wir ermitteln selbsttätig und geben die gesicherten Beweise an unsere Ansprechpartner in den zuständigen Ordnungsorganen weiter. Zusätzlich zu den rechtlichen Konsequenzen, wie Geldbußen oder Zwangsgelder, erwartet überführte Schwarzarbeiter eine Abmahnung von Seiten der Kreishandwerkerschaft.

Für mehr Informationen oder bei Fragen wenden Sie sich bitte an eine unserer Geschäftsstellen in Ihrer Nähe.

Ihre Ansprechpartner:

Kreis Steinfurt:
Bereichsleiterin "Recht"
Claudia Nolte
Kreis Warendorf:
Bereichsleiter "Recht"
Marc-Alexander Vieth

Wenn Sie uns eine Schwarzarbeit melden wollen, beachten Sie folgende Hinweise: Je mehr Informationen Sie den Ordnungsbehörden bzw. uns über den evtl. Schwarzarbeiter geben können, um so größer ist die Chance, den Schwarzarbeiter auch zu überführen. Machen Sie also bitte möglichst detaillierte Angaben. Es hilft uns, wenn Sie uns für mögliche Rückfragen Ihre Kontaktdaten mitteilen. Die Meldung wird ohne diese Angaben anonym an uns gesandt.

Wichtig sind u. a. folgende Angaben:

  1. Ort der Arbeitsausführung
  2. Personenangaben
  3. Anzahl der Personen
  4. Art der Tätigkeit
  5. Auftraggeber
  6. Zeitraum der Tätigkeit (Beginn oder Abschluss der Arbeiten)
  7. Kfz-Kennzeichen von Fahrzeugen usw.

Bitte unterstützen Sie unsere Bemühungen bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit.

Schwarzarbeit-Meldeformular

Angaben zu einer vermuteten Schwarzarbeit

* Pflichtfeld

© 2017 KH Steinfurt-Warendorf