Handwerk ist jeden Tag etwas Neues. Wir sind neugierig auf morgen!

Aktuelles

30.01.2020

Handwerk im Kreis Steinfurt begrüßt 300 neue Gesellinnen und Gesellen

Freisprechungsfeier in Rheine


Interessierte Einblicke in den Profi-Fußball gab BvB-Geschäftsführer Carsten Cramer im Gespräch mit KH-Hauptgeschäftsführer Frank Tischner

Dreizehn Prüfungsbeste der Winter-Gesellenprüfung wurden von Ehrengast Carsten Cramer, der stellvertretenden Landrätin Gisela Köster, Kreishandwerksmeister Heinz-Bernd Lohmann und KH-Hauptgeschäftsführer Frank Tischner ausgezeichnet.

Auf der Zielgeraden den Ball ins Tor versenkt, das hat nicht nur der BVB am letzten Spielwochenende geschafft, sondern auch die 300 neuen Handwerksgesellinnen und Gesellen im Kreis Steinfurt. Sie feierten am heutigen Tag auf Einladung der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf ihre Lossprechung von den Bindungen des Ausbildungsverhältnisses. Neben den Absolventen, deren Angehörigen, Vertretern der Ausbildungsbetriebe und vielen weiteren Gästen nahmen auch Carsten Cramer, Geschäftsführer der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH, und das KH Craftface Sarah an der Feierlichkeit in der Stadthalle Rheine teil.

Traditionell eröffnete Kreishandwerksmeister Heinz-Bernd Lohmann die Veranstaltung und gratulierte den Absolventen aus 19 Handwerksberufen zur bestandenen Prüfung und forderte sie zu mehr Selbstbewusstsein auf, denn „Sie haben eine fundierte Berufsausbildung erhalten, auf sie stolz sein und darauf aufbauen können“, so Lohmann. Damit alle Welt erfährt, was im Handwerk geschieht, welche Bedeutung es hat und welche Zukunftschancen nicht nur ein Studium, sondern auch eine be-triebliche Ausbildung hat, setzt die Kreishandwerkerschaft zunehmend auch auf Social Media Kanäle. Man hat damit das Spektrum erweitert, auf sich aufmerksam zu machen. Der Grundsatz von Marketing wurde aber schon Jahrhunderte vorher gelegt, denn „Klappern gehört zum Handwerk“ hat eine lange Tradition.

Marketing spielt in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle, das bestätigte auch Carsten Cramer, Geschäftsführer der Borussia Dortmund Geschäftsführung-GmbH, in einer lockeren Gesprächsrunde mit Hauptgeschäftsführer Frank Tischner. Er spricht von Herausforderungen und erklärt, „dass es für alles eine Lösung gibt. Das wichtigste ist, an sich zu glauben. Denn wer an sich glaubt, kann alles Erreichen und mit der bestandenen Gesellenprüfung habt Ihr den ersten Schritt zur Meisterschaft gemacht“.

Mit großem Stolz berichtete Craftface Sarah von Ihren Erfahrungen im Handwerk. Sie ist das Gesicht der Social Media Kampagne des Schüler-Azubi-Projekts der KH, der Youth Craft Factory. Mit dem „Beruf des Monats“ lernt sie die Vielfalt des Handwerks kennen und stellt ihre Erfahrungen in den sozialen Medien vor. „Junge, leistungsbereite, lernwillige und ehrgeizige Menschen wie Sie, sind besonders gefragt. Die Zukunftschancen im Handwerk sind geradezu perfekt“, sagte Sarah.

Kreishandwerksmeister Heinz-Bernd Lohmann unterstrich in seiner Rede zur Freisprechung, dass jede Generation ihre Stärken hat und dass die neuen Gesellinnen und Gesellen sie auch bewiesen haben. „Sie haben gezeigt, dass das Einfordern von Leistungen, Disziplin und Respekt einen nicht einengt, sondern persönlich wie auf beruflich weiterbringt.“ Im Namen aller Gesellinnen und Gesellen bedankte sich Friseurin Larissa Dorsten vom Ausbildungsbetrieb Britta Nolte Friseurmeisterin in Rheine bei Eltern, Freunden, Kollegen, Ausbildern und Lehrern für die aufmunternde Unterstützung, das vermittelte Fachwissen und das Vertrauen in der vergangenen Lehrzeit. Sie seien die Generation und die Zukunft des Handwerks. Für sie gehörten Smartphone und soziale Netzwerke zum Alltag sowie die Bereitschaft und Selbstverständlichkeit des Umgangs neuer Techniken. „Mit dem gelernten Fachwissen denken wir heute mit Zuversicht an das Morgen“, so die junge Gesellin.

Unter den Klängen der Bigband des Arnold-Janssen-Gymnasiums Neuenkirchen / St. Arnold, die die Feier musikalisch begleitete, wurden vor der ab schließenden Zeugnisverteilung noch 13 Prüfungsbeste, die mindestens 87 Prozent der Gesamtpunktzahl bei der Prüfung erreicht hatten, von der stellvertretenden Landrätin des Kreises Steinfurt Gisela Köster, Kreishandwerksmeister Heinz-Bernd Lohmann und KH-Hauptgeschäftsführer Frank Tischner geehrt:

Dachdecker/in
Boris Leskow, Rheine (Heinz Salzig GmbH & Co. KG, Rheine)

Elektroniker/in
Erec Gruchmann, Steinfurt (Elektro Albers GmbH & Co. KG, Ochtrup), Jano Hölscher, Ladbergen (Schröerlücke & Keuer GmbH, Ladbergen)

Feinwerkmechaniker/in
Manuel Attermeyer, Neuenkirchen (Bernhard Upmann Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG, Rheine) Janis Dörre, Hörstel (OTI Oberflächentechnik GmbH, Hörstel), Jannis Wullkotte, Rheine (Bernhard Upmann Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG, Rheine), Erik Sand, Mettingen (B&B Verpackungstechnik GmbH, Hopsten)

Friseur/in
Larissa Drosten, Rheine (Britta Nolte Friseurmeisterin, Rheine)

Kraftfahrzeugmechatroniker/in
Patrick Göke, Rheine (Elmer ... die Autowelt Emsdetten GmbH, Hörstel)

Maurer
Simon Gortheil, Wettringen (Albert Gortheil GmbH, Wettringen) Christopher Brügge, Ibbenbüren (Börgel GmbH & Co. KG, Ibbenbüren)

Metallbauer
Nico Strotmann, Hopsten (Josef Jasper GmbH & Co. KG, Hopsten)

Zweiradmechatroniker
Nils Gehrke, Rheine (Thomas Bruning Zweiradmechanikermeister, Rhein)


© 2020 KH Steinfurt-Warendorf