Handwerk ist jeden Tag etwas Neues. Wir sind neugierig auf morgen!

Aktuelles

20.09.2019

Vergnüglicher Nachmittag als Dank für Treue zum Handwerk

Senioren-Nachmittag in Emsdetten


Ehren-Kreishandwerksmeister Erika Wahlbrink und Dieter Günnewig (re.) begrüßten zusammen mit KH Hauptgeschäftsführer Frank Tischner (li.) über 100 Handwerker-Senioren.

Willi Jürgens trug zur Erheiterung der Anwesenden selbst verfasste Gedichte vor.

Michael Sondermeyer verzauberte sein Publikum und holte sich auch Unterstützung aus den Reihen der Handwerker.

Der Senioren-Nachmittag ein Dankeschön von der Kreishandwerkerschaft und der Stiftung Alte Meister e. V.

Volles Haus beim Seniorennachmittag im Bauerncafé Dieckmann in Emsdetten. Rund 110 Handwerksmeisterinnen und –meister sowie ehemalige und aktuelle Obermeister und Innungsvorstandsmitglieder, viele in Begleitung ihrer Partner, sind der Einladung der Kreishandwer-kerschaft Steinfurt-Warendorf gefolgt und verbrachten einen unterhaltsamen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. „Wir haben ein tolles Programm aufgestellt, welches uns mit viel Humor und Freude begleiten wird“, so Frank Tischner, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf.

Ehren-Kreishandwerksmeisterin Erika Wahlbrink und Vorsitzende der „Stiftung Alte Meister“, die diese traditionsreiche Veranstaltung fördert, begrüßte die Seniorinnen und Senioren. Sie freute sich, dass auch in diesem Jahr wieder so viele der Einladung gefolgt sind. „Treue bedeutet nicht immer dazubleiben, sondern immer wiederzukommen“ dankte sie den langjährigen Innungsmitgliedern. Auch wenn die meisten der Anwesenden nicht mehr aktiv im Betrieb arbeiten, so ist das Interesse an das, was im Bereich der Kreishandwerkerschaft und der Innungen passiert, immer noch groß. Und so folgten die Senioren gespannt den Ausführungen von Hauptgeschäftsführer Frank Tischner.

Viel Humor hatten die selbst verfassten Gedichte von Willi Jürgens, Ehren-Vorstandsmitglied der Raumausstatter-Innung. Darin ließ er das Erlebte und die schönen Momente aus dem Handwerkerleben Revue passieren. „Es ist immer wieder schön ihm zuzuhören. Ich bewundere seine Kreativität und das in seinem hohen Alter“, freut sich Tischner.

Zu einem weiteren Highlight gehörte Zauberer Michael Sondermeyer. Mit fesselnder Spannung, Staunen und Faszination verzauberte er das Publikum. Vor allem waren es aber die angeregten Gespräche und der Austausch gemeinsamer Erinnerungen am Innungsleben, die den teilnehmenden Handwerker-Senioren Vorfreude auf das nächste Treffen, das in 2021 stattfinden wird, weckten.


© 2019 KH Steinfurt-Warendorf